kreativ selbständig im Web- und Grafikdesign

ICH BIN KREATIV UND MÖCHTE MICH SELBSTÄNDIG MACHEN.

ICH WILL KREATIV UND SELBSTÄNDIG ALS WEBDESIGNER; GRAFIKDESIGNER; YOUTUBER ODER INFLUENCER ARBEITEN.

 Kreativ und selbständig? Wenn du diesem Satz zustimmst, bist du hier genau richtig!

Hi, ich bin Jennifer Rogalski, 30 Jahre alt, kreativer Kopf der Agentur Fuchswild Design und bin seit 7 Jahren selbständig in der Kreativbranche tätig. Ich kann dir eins schon vorweg nehmen: Es ist alles andere als leicht. Wenn du dich trotzdem gerne den Herausforderungen stellst, bzw. nicht vor Problemen zurückschreckst, dann ist das schon mal der erste Schritt in die richtige Richtung. Das gilt nämlich allgemein für das Thema Selbstständigkeit. Egal ob du ein Unternehmen gründen oder ob du ganz einfach als Freelancer arbeiten möchtest.

DIE HERAUSFORDERUNGEN WERDEN KEIN ENDE NEHMEN.

Wenn du denkst, dass du eine Sache schnell erledigen kannst oder etwas Neues gleich auf Anhieb funktioniert, dann weihe mich bitte schnell ein in diese Magie. Ich habe sie in den sieben Jahren nicht gefunden, aber habe mich stets weiterentwickelt. Egal, ob es ein neues Programm war, das Thema mit der Steuererklärung, die Umsatzsteuer oder gar zuallererst ein Angebot an einen Kunden zu schicken. Wie bestimme ich meine Preise? Bin ich zu günstig oder zu teuer? Mache ich etwas auch aus Freundschaft?

Es werden viele Herausforderungen auf dich zukommen. Was wichtig ist, Google ist und bleibt dein bester Helfer. Wie viele Stunden ich schon nach etwas gesucht habe und genau dieser eine Blogeintrag hatte mir damals den Arsch gerettet. Ich freue mich, wenn du das hier liest und es selber erleben wirst bzw. schon erlebt hast. Einen ersten Einstieg kannst du gerne in dem „Basis-Workshop“ bekommen. Hier testen wir deine Kreativität und ob Selbständigkeit überhaupt ein Thema bei dir werden kann. 

MEINE STORY ZUR SELBSTÄNDIGKEIT IN DER KREATIVBRANCHE:

Ich habe eine rein schulische Ausbildung zur Gestaltungstechnischen Assistentin für Medien und visuelle Kommunikation absolviert. Während des zweiten Jahres habe ich mir einen Gewerbeschein ausstellen lassen und hatte vielleicht 1-2 kleine Aufträge im Jahr. Nur durch Zufall wurde ich angesprochen, ob ich mich mit WordPress auskenne und da formte sich erst so richtig der Weg in meine Selbständigkeit.

In meinem ersten Jahr habe ich noch nie so wenig gearbeitet, so viel gelernt und so viel gesoffen. Es gab viele Höhen und Tiefen in meiner Laufbahn. Es lag sogar meine Wohnungskündigung auf dem Tisch, wo ich innerhalb eines Monats hätte ausziehen müssen. Erst da wurde mir so richtig bewusst, dass ich endlich was bewegen muss. Und zwar mich selber! 

Trotz alledem, muss ich nach 7 Jahren sagen, dass ich nie etwas anders hätte machen wollen. Ich musste erst am tiefsten, ekelhaftesten, aussichtslosesten Tiefpunkt aller Tiefpunkte sein, um mich aufzuraffen und so richtig durchzustarten.

Ein Magazin, welches ich besonders empfehlen kann, ist das Page Magazin. Dort konnte ich mir allerlei hilfreiche Tipps durchlesen und es sind immer tolle Artikel dabei. Zudem habe ich gesehen, dass Page Online ein E-Book rausgebracht hat, das nur 6,90€ kostet. Den Link gibt es hier. Ich denke, dass dein Geld hier sehr gut investiert wird und du einen Einblick bekommst, ob das Thema Selbständigkeit in der Kreativbranche überhaupt etwas für dich ist.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Nach oben